Aktuelles

14. - 17. Juni 2017:
SPT 2017 - The Grammar of Things. 20th conference of the Society for Philosophy and Technology, Darmstadt, Germany. Manja Unger-Büttner:
Design as Experimental Ethics – Moral Skepticism and the Value of Exploration.

Sommersemester 2017:
Lehrauftrag Designtheorie an der Fachhochschule Dresden, Fakultät Design.

Wintersemester 2016/17:
Lehrauftrag im Rahmen des Kurses Designrecht und Ethik an der HTW Berlin, Fachbereich 5, Gestaltung und Kultur, im 7. Semester Kommunikationsdesign – acht intensive Tages-Workshops zum Thema Ethik. : )

2016

25. – 27. November 2016:
APHIN II 2016 - Welt der Artefakte – Zweite wissenschaftliche, interdisziplinäre Tagung des Arbeitskreises philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler in Enkirch/Mosel. – persönliche Empfehlung: PALATINI, Kerstin: Er wollte nie modern sein. Vom Usability-Engineering zu Loriots Traurigkeit über die moderne Dingwelt.

25. November 2016:
Innovationskonferenz – Design und technische Innovation – zwischen Vision und Alltag – im Rahmen der Designtage Brandenburg, 25.–27. 11. 2016.

Keynote Manja Unger-Büttner, TU Dresden: In „smart“ steckt „art“!
Design – Innovation – Philosophie… selten scheinen diese Begriffe einander so nahe zu kommen wie beim Thema smart home. Was sollen und was wollen wir unter „smart“ verstehen? Wie wollen wir leben und welche Spielräume bleiben uns? – Technikphilosophische Gedankengänge zwischen Innen und Außen, Sehen und Gesehen-Werden, zwischen Kunst und Künstlichkeit.

Session 3: „It’s not what the vision is, it‘s what the vision does.“ Designphilosophische Gesprächsrunde mit Manja Unger-Büttner.

22. - 23. November 2016:
The Digital Society Conference 2016 - Defending Democracy, Increasing innovation, ESMT Berlin, Schlossplatz 1, 10178 Berlin – Besuch der Konferenz in Vertretung des Professors für Technikphilosophie der TU Dresden, Prof. Dr. Dr. Bernhard Irrgang.

17. - 18. September 2016:
Workshop in Zusammenarbeit der TU Dresden mit der TU Wien: Menschliches Handeln und autonome Aktantensysteme bei Robotern, Interfaces und Aktanten-Netzwerken. Vortrag Manja Unger-Büttner: Soziale Choreografien – ein Begriff für gemeinschaftliche Bewegungen sowohl von Menschen als auch Maschinen?
Das vollständige Programm hier als PDF

11. - 12. Juni 2016:
Workshop des Forschungsseminars und des Doktorandenkreises von Prof. Dr. Dr. Bernhard Irrgang, TU Dresden, in Zusammenarbeit mit dem Verein NetPhilTech e. V. in der Art eines philosophischen und interdisziplinären Zukunftslabors. Thema: Diesseits und jenseits der Grenzen des technologisch-ökonomischen Wachstums. Digitales Design, nanotechnologisch präzise Produktion, Superintelligenz und Konvergenz physikalischer, biochemischer und synthetisch biologischer Entwicklungstrends auf dem Weg in eine bionisch-kybernetische Welt-Zivilisation? Diskussionsbeitrag zum Workshop: Kerstin Palatini, Manja Unger-Büttner: Home, Smart Home… vom Haus als ˌoikos' zum ökosozialen Gestalten von Leben und Arbeit.

27. Mai 2016:
Vortrag zur Dissertationsschrift, Doktorandenkolloquium der Professur für Technikphilosophie der TU Dresden. Manja Unger-Büttner: Design und Philosophie. Ethik im Gestalten einer dynamischen Gesellschaft.

21. Mai 2016:
Gesprächsrunde des Vereins NetPhilTech e.V. mit Constanze Krehl, Mitglied des Europäischen Parlaments, in Leipzig.

24. Februar 2016:
Teilnahme an den MCBW Lectures | DesignBetter: Unconference on Design & Ethics, Alte Kongresshalle München.

2015

23. - 25. Oktober 2015:
VDID-Forum 2015 Innovation mit Design und Schöner Scheitern – Eine Silbermedaille für Ihr Goldprojekt im Rahmen der Designers‘ Open in Leipzig
(eine ausführliche Nachlese und unsere Zitate-Sammlung zum Scheitern auf der Webpräsenz des VDID)

16. Juni 2015:
ETHIK & DESIGN
Podiumsgespräch mit Manja Unger-Büttner, Michael Lanz, Stephan Ott und Peter Wesner
20.00 Uhr im Salon Luitpold, München, in Kooperation mit form.
(Video-Konserve hier online verfügbar.)

17. März 2015:
AGENDA Design – Tagung der Allianz deutscher Designer (AGD) „Design und Verantwortung sich selbst gegenüber“ in den Deutschen Werkstätten Dresden-Hellerau. Vortrag Manja Unger-Büttner: „Ich, der ich Einer bin. Von sokratischen Stechfliegen, eingefrorenen Häusern und kreativem Umgang mit Moral.“
(hier ein lesenswerter Rückblick von Florian Alexander Schmidt – Herausgeber der ersten AGENDA DESIGN)

28. Februar 2015:
Designerfrühstück anlässlich der MCBW in München. Podiumsdiskussion: Profit mit Design. Sprecher: Stefan Eckstein, Christof Flöttotto, Marion Thomas, Remus Feldmann, Manja Unger-Büttner. Moderation: Prof. Peter Naumann. Kongress Bar, Theresienhöhe 15, 80339 München.

17. – 20. Februar 2015:
IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik: „Techne – poiesis – aisthesis. Technik und Techniken in Kunst und ästhetischer Praxis“ an der Universität Hamburg. Vortrag Manja Unger-Büttner: „Design im Spielraum. Zur Ästhetik in Technikphilosophie und -ethik.“

2014

9. Dezember 2014:
Ähm… Dimensions of Pause.
9. Konferenz des Fachbereichs Design der Hochschule Anhalt im Bauhaus Dessau. Moderation: Manja Unger-Büttner.

25. Oktober 2014:
Design + Philosophie = Design-Philosophie?
HOHE LUFT_live meets Designer’s Open.
Über das Verhältnis von Philosophie und Design diskutiert HOHE LUFT Chefredakteur Thomas Vašek mit der Designphilosophin Manja Unger-Büttner und dem Industriedesigner Ralf Pohl.

24. – 26. Oktober 2014:
Design-Festival Designer’s Open in Leipzig.
Präsentation der Buchpublikation DESIGNERWEGE – Dessauer Perspektiven
Manja Unger-Büttner, Hochschule Anhalt (Hrsg): Designerwege – Dessauer Perspektiven. Eine Studie über einen neuen Berufseinstieg. Dessau 2014.
Ab sofort bestellbar unter hallo@designerwege.de (Schutzgebühr 25,- €)

20. Oktober 2014:
Lust & Last – 4. Deutscher Designerkongress auf dem Welterbe Zollverein Essen Pecha Kucha: Last und Lust – vom Gestaltenmüssen und Entscheidendürfen. (Manja Unger-Büttner)

5. – 7. September:
„Denkfiguren“ – Philosophie-Festival in Dresden!

12. – 13. Juli 2014:
Wissenschaftliche Tagung "Philosophische Fragen und Ethik des Cyberwar" an der TU Dresden, Professur für Technikphilosophie

9. - 11. Juli 2014:
Konferenz der International Society for the Philosophy of Architecture (ISPA) „Autonomy Reconsidered: Ethics in Architecture, Urbanism and Landscape” an der TU Delft/Niederlande. Vortrag Manja Unger-Büttner: „The Role of Aesthetics for Ethics in Architecture and Design”

27. Juni 2014:
Workshop der Ethik-AG des Verbandes der Deutschen Industriedesigner (VDID) im HfG-Archiv, im Gebäude der ehemaligen HfG Ulm.

12. - 14. Juni 2014:
Third Dutch/German Workshop in the Philosophy of Technology: „Technikphilosophie im Dialog“ an der TU Darmstadt. Vortrag Manja Unger-Büttner: „Aesthetics and Ethics in the Scopes of Design”

1. März 2014:
MCBW München, Designerfrühstück:„Kreativität aus dem Internet? Das Berufsbild des Industriedesigners im Wandel.“ Macht das Internet die Designer überflüssig? Kann die Vielfalt des Internets die Kreativität des Designers ersetzen? Wird der Designer zum Konfigurator aus dem Baukasten des Webs? - Mit den Frühstücksgästen unterhalten sich Manja Unger-Büttner, Christof Flötotto, Stefan Eckstein, Andreas Enslin, Andreas Schulze sowie Peter Knopp.

15. Januar 2014:
2. Teil der Impulswerkstatt Medizintechnik beim sächsischen Biotechnologiecluster biosaxony in Dresden. Impulsvortrag Manja Unger-Büttner: „Denken und Netzwerken – über AAL, Design und Ethik“.

2013

25. Oktober 2013:
Designer’s Open, Leipzig: Vortrag beim VDID Forum für Industriedesign. Manja Unger-Büttner (TU Dresden), Rico Pöschel (HS Anhalt, Dessau): „Designerwege – Dessauer Perspektiven. Das Berufseinstiegskonzept und seine Verbindung zum VDID Berufscodex“.

4. Juli 2013:
Vortrag bei Fachtagung für Designer und Produzenten „Interaktion Mensch-Maschine-Mensch - Gestaltung von gebrauchstauglichen Interfaces“ in Gießen. Manja Unger-Büttner: „Ethische Aspekte der Mensch-Maschine-Kommunikation“.

31. Mai – 2. Juni 2013:
Oberseminar „Neue Kriege“ im Rahmen des Doktorandenkolloquiums der Professur für Technikphilosophie der TU Dresden.

13.-14. März 2013:
Research-Visit am Intelligent Systems Research Laboratory (ISR) bei Prof. Atta Badii, University of Reading, England. Seit 14. März 2013 ISR Senior Associate Research Fellow – The European Interdisciplinary Network of Excellence in Socio-ethical & Privacy-Preserving Video/Data Analytics.

25. Februar 2013:
Teilnahme an der Podiumsdiskussion „Zugemüllt – Reizüberflutung bedroht die Funktionsfähigkeit unserer Gesellschaft“ im Rahmen der MCBW, München.

Wintersemester 2012/13 und Sommersemester 2013:
Betreuung von Master- und Bachelor-Arbeiten am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau.

Wintersemester 2012/13:
Hochschule Anhalt in Dessau, Fachbereich Design, Seminar im 5. Semester BA integriertes Design, Designtheorie: Manja Unger-Büttner/Susanne Stauch: Ethik & Ästhetik.
Technische Universität Dresden, Institut für Philosophie, Professur für Technikphilosophie, Manja Unger-Büttner, Proseminar : Versuche zur Technologiereflexionskultur: Ästhetik und Ethik.

2012

23. – 27. September 2012:
AAL-Forum Europe – Ambient Assisted Living: Tomorrow in sight: from design to delivery. Teilnahme am Young Researchers' and PhD Workshop - Research on Innovative Solutions for Elderly, Manja Unger-Büttner: Moral Reflections on ageing and design for elderly people.

Sommersemester 2012:
Seminar im Studiengang Master konsekutiv, Fachbereich Design, Hochschule Anhalt in Dessau:
Manja Unger-Büttner: TechnikRhetorikDesign-Philosophie. Über den Lärm der Technik und der Rhetorik, über Perspektivität, Ästhetik und die Verbindungen zur Ethik.

09. Februar 2012:
Internationale Konferenz „Verantwortung gestalten: Respekt und Übermut“ im Rahmen der MUNICH CREATIVE BUSINESS WEEK, 7. - 12. Februar 2012.

07. Februar 2012:
Tagung „Design & Wissenschaft“ im Rahmen der MUNICH CREATIVE BUSINESS WEEK, 7. - 12. Februar 2012.

2011

11.11.2011, 11.11 Uhr:
Öffentlicher Vortrag des Technikphilosophen Michael Funk (TU Dresden): „Alles nur Gehirn-Fasching? Philosophische Betrachtungen über Kennen, Können und Dürfen im Design." Hochschule Anhalt in Dessau, Schwabestraße 2, Seminargebäude 01, Raum 303.
Plakat als PDF

10. November 2011, ab 16.00 Uhr:
Teilnahme am World Usability Day in Dessau im Rahmen des Master-Seminars „Designer oder Heiliger". Die gesamte Seminargruppe ist zur aktiven Beteiligung aufgerufen.

Wintersemester 2011/12:
Seminar im Studiengang Master konsekutiv am FB Design, Hochschule Anhalt:
Manja Unger-Büttner (TU Dresden): Designer oder Heiliger? – über Ethik, Ethos und Kritik im Design.

02. September 2011:
Teilnahme am Symposium NORM=FORM
Pecha Kucha zum Thema Standardisierung und Design:
Manja Unger-Büttner: Vom Sein zum Sollen? Eine kleine Design-Philosophie.

Auf einem Kurztrip in die Philosophie sollen Formen in ihrer Verbindung zu Normen und Werten reflektiert werden. Dabei werden sich Gleichnisse zeigen, die den Blick für größere Zusammenhänge hinter der Frage nach Norm und Form schärfen können – ganz im Sinne von Gropius‘ Feststellung: „Jede Ästhetik ist die Konsequenz einer Ethik als praktisches Experiment.“


18. bis 22. Juli:
Shoppen mit Sokrates – ein Praktikum zur werteorientierten Designkritik. Workshop im Rahmen der Fachpraktika am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau.
Gäste: Michael Funk (Dresden); Bernd Schröder (Leipzig); Stefan Eckstein, Ralph Habich (München).
Achtung! Beginn am Montag: 14.00 Uhr.
Bei Fragen: unger@designethik.de

*/ ?> 20. Juni 2011:
Videostream eines Vortrags des Dresdner Technikphilosophen Prof. Dr. Bernhard Irrgang zu Internetethik an der Universität Wien, gehalten am 6. Juni 2011

12. Mai 2011:
Anlässlich des Interesses an Büchern zum Thema beim VDID-Treffen und zum Vortrag an der Hochschule Anhalt, wurde eine überarbeitete Literaturliste hinzugefügt

11. Mai 2011:
Vortrag im designforum dessau: Manja Unger-Büttner: „Design und Ethik – wieso Designer das Nachdenken darüber nie anderen überlassen sollten" Veranstaltungsprogramm als PDF

2010

9. Dezember 2010:
Kolloquium am Fachbereich Informatik der Hochschule Anhalt in Köthen:
Manja Unger-Büttner „The only experience you need is life experience" – Mensch und Leib in virtuellen Realitäten.

11. und 12. November 2010:
Internationaler Robotik-Workshop in Dresden - Roboethics, Robotic Appearances etc.:
"Future of Robotics in Germany and Japan: Intercultural Perspectives and technical Opportunities"

Juli 2010:
Unger-Büttner, Manja: Design und Ethik. Hermeneutische Ethik als Anleitung zu einer ethisch fundierten Designpraxis. In: Leidl, Lars und Pinzer, David (Hg.): Technikhermeneutik. Technik zwischen Verstehen und Gestalten. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang 2010, S. 231- 247.


Mai 2010:
Fertigstellung eines Artikels zu einem Sammelband mit Beiträgen aus dem Graduierten- und Doktorandenkreis der Professur für Technikphilosophie der Technischen Universität Dresden:
Unger-Büttner, Manja: Design und Ethik. Hermeneutische Ethik als Anleitung zu einer ethisch fundierten Designpraxis. In: Leidl, Lars und Pinzer, David (Hg.): Technikhermeneutik. Technik zwischen Verstehen und Gestalten. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang 2010, S. 231- 247.
Aus dem Vorwort der Herausgeber: "(...) Gerade weil die Gestaltung von Produkten Teil alltäglicher Praxis ist und Designer in ihrem Tun aktiv die Welt gestalten, sei eine ethische Grundlage für den Designer-Alltag vonnöten. Angeregt durch die Zusammenhänge von Design mit Technik und Technikhermeneutik zeigt Unger-Büttner daher die hermeneutische Ethik als Möglichkeit auf, die persönliche Kompetenz von Designern im Definieren und Bewältigen moralischer Konflikte zu fördern, anstatt ausschließlich äußere Einflüsse oder Werte zu diskutieren. Dazu werden die ethische Relevanz gestalterischer Entscheidungen und die Verantwortung aufgezeigt, die unter Anderem aufgrund ihres Umgangswissens nur von den Gestaltern selbst adäquat getragen werden können."


28.November 2009:
Vortrag „Design promoviert – oder auch nicht“ anläßlich des 2. Kolloquiums DESIGN promoviert